Seien Sie live dabei: Abschlusssession der deutsch-niederländischen Delegationsreise am 28. November

26.11.2018

Nach drei spannenden und ereignisreichen Tagen auf unserer deutsch-niederländischen Delegationsreise treffen die deutschen Teilnehmer(innen) am Mittwoch, den 28. November 2018, das erste Mal auf ihre niederländischen Konterparts. In eigens dafür ausgearbeiteten Tandems, in denen den deutschen Teilnehmenden ein niederländischer Peer mit ähnlichen Arbeitsschwerpunkten zur Seite gestellt wird, werden Themen der digitalen Hochschulbildung ausgetauscht und persönliche Erfahrungswerte, Projektideen und Forschungsschwerpunkte diskutiert. 

 

Die 40-minütige Abschlusssession der deutsch-niederländischen Tandems können Sie am Mittwoch, den 28. November 2018, ab 12.15 Uhr hier live im Stream verfolgen. 

Diskutieren Sie mit und teilen Sie Ihre Fragen unter dem Hashtag #SURF_HFD auf Twitter oder schreiben Sie uns eine Mail! 

 

Häuserfassade Niederlande Deutsche Expert(innen) aus der digitalen Hochschullehre treffen in Utrecht auf ihre niederländischen Konterparts. [https://unsplash.com/photos/bH5b8o59vlI Mitch Lensink]

Hintergrund

Europaweit experimentieren Hochschulen mit dem Einsatz digitaler Lehr- und Lernformate und ihrer übergreifenden strategischen Positionierung im digitalen Zeitalter. Innerhalb des Europäischen Hochschulraums gibt es zahlreiche Initiativen, die wichtige Impulse für deutsche Hochschulen bieten können. Gleichzeitig hat auch das Hochschulforum Digitalisierung in seiner Community viele innovative Ansätze identifiziert und entwickelt, die einen konkreten Mehrwert für den europäischen bzw. international Diskurs haben. Zuletzt hat das Hochschulforum Digitalisierung unter dem Slogan “Bologna Digital” insbesondere auch seine Aktivitäten mit einer europäischen Perspektive verstärkt und baut seine internationale Expert/-innen-Community stetig aus. Im Sinne eines „Bologna Digital in der Praxis“ erhofft sich das Hochschulforum Digitalisierung durch innovative und wirksame Beispiele guter Praxis aus dem europäischen Ausland wichtige Impulse und Handlungsaufforderungen auch für das deutsche Hochschulsystem. Insbesondere die Niederlande nehmen seit vielen Jahren eine Vorreiterrolle bei der Entwicklung von digitalen Lehr- und Lerninnovationen für Studium und Lehre ein. Zuletzt haben sich die Vertretungen der niederländischen Universitäten und Fachhochschulen gemeinsam mit SURF auf eine vierjährige Acceleration Agenda für Innovationen in der Hochschullehre geeinigt, unterstützt durch das niederländische Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft. Gleichzeitig verbinden die Niederlande und Deutschland seit vielen Jahren enge hochschulbildungsbezogene Beziehungen mit zahlreichen grenzüberschreitende Studienangeboten und anderen Kooperationsmaßnahmen.

Delegationsreise

Die Delegationsreise vom 26. bis 28. November 2018 für Expertinnen und Experten aus Deutschland wird vom Hochschulforum Digitalisierung als Kooperationsprojekt mit der niederländischen SURF organisiert und vom BMBF finanziell unterstützt. Die Reise ermöglicht den Teilnehmenden einen Einblick, wie sich niederländische Hochschulen strategisch positionieren, welche operativen (innovativen) Maßnahmen sie für verschiedene Themen- bzw. Leistungsbereiche vornehmen und mit welchen Impulsen von politischer Seite die Digitalisierung in den Hochschulen forciert wird. Dabei werden auch kollegiale Formate des Kennenlernens und Austausches erprobt. So werden auf Basis der im Bewerbungsformular angegeben Interessenschwerpunkte deutsche Expert/-innen mit niederländischen Teilnehmenden im Vorfeld gematcht, um sich in einem “Flipped-Format” im Vorfeld bereits kennen zu lernen und dann vor Ort konkret an zukünftigen Ideen und gemeinsamen Impulsen zu arbeiten.