Thüringen: Ausschreibung von Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre

26.3.2018

Zehn Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre: Eine neue Ausschreibung vom Thüringer Wissenschaftsministerium und dem Stifterverband über ein Fellowship-Programm für digitale Innovationen in der Hochschullehre. Für das Programm können sich ab sofort Lehrende bewerben, die an staatlichen Hochschulen des Freistaates Thüringen tätig sind. Die Bewerbungsfrist endet am 13. Juli 2018.

Thüringen will Innovationen in der digitalen Lehre anregen. Bild: [https://unsplash.com/photos/muOHbrFGEQY Georgie Cobbs]

Die Gewinner erhalten Fellowships von bis zu 40.000 Euro, um innovative Lehrvorhaben zu entwickeln und zu erproben. Der Freistaat Thüringen stellt im Doppelhaushalt 2018/2019 insgesamt 400.000 Euro für die Umsetzung des Programms bereit.

"Die Digitalisierung verändert die Art und Weise, wie Hochschulen in der Lehre Wissen vermitteln und in der Forschung neue Erkenntnisse generieren", sagte Thüringens Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee. "Mit neuen Ansätzen wie dem Fellowship-Programm 'Digitale Lehre' wollen wir bei diesem Thema auf der Höhe der Zeit bleiben."

"Digitale Medien müssen künftig noch selbstverständlicher im Hörsaal eingesetzt werden", erklärte Andreas Schlüter, Generalsekretär des Stifterverbandes. "Dafür benötigen wir Lehrinnovationen in allen Studienfächern. Außerdem muss die Digitalisierung in der Lehre verankert werden. Diesen notwendigen Prozess in der Hochschullehre wollen der Stifterverband und der Freistaat Thüringen mit dem gemeinsamen Programm vorantreiben."

Bei den Fellowships handelt es sich um individuelle, personengebundene Förderungen, die den Lehrenden Freiräume und Ressourcen für digitale Lehrinnovationen verschafft. Damit können zum Beispiel Mitarbeiterstellen, technische Voraussetzungen, Qualifizierungs-, Coaching- und Vernetzungsangebote sowie Lehrdeputatsreduktionen finanziert werden. Die Stipendien sind auf ein Jahr befristet. Eine Jury aus Lehrenden und Studierenden unterschiedlicher Fachrichtungen, Experten für digitale Hochschullehre und Vertreter der Hochschuldidaktik, wählt die besten Konzepte aus. Es werden bis zu zehn Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre in Thüringen vergeben. Hier finden Sie alle weiteren Informationen und den Ausschreibungstext. 

Das Fellowship-Programm ist Bestandteil der Thüringer Strategie zur Digitalisierung im Hochschulbereich, die das Wissenschaftsministerium gemeinsam mit den Hochschulen entwickelt hat. Für ihre Umsetzung stellt der Freistaat im Doppelhaushalt 2018/2019 insgesamt 2,2 Millionen Euro bereit. Die Digitalstrategie für die Hochschulen umfasst insgesamt fünf Handlungsfelder: Digitale Hochschullehre, Digitalisierte Forschungsprozesse, Open Access, Wissenstransfer und Digitale Infrastruktur. Das Fellowship-Programm ist eine Maßnahme aus dem Bereich „Digitale Hochschullehre“.