Digitale Changemaker: Studentische Zukunfts-AG zu Hochschulbildung im digitalen Zeitalter

Die studentische Zukunfts-AG "Digitale Changemaker" bringt in die Arbeit des Hochschulforums Digitalisierung, innovative, kreative und engagierte Perspektiven aus unterschiedlichen Fachbereichen, Hochschulformen und Regionen ein. Die Mitglieder wurden auf der Grundlage ihres Engagements auf lokaler, regionaler und bundesweiter Ebene ausgewählt und bearbeiten in agilen Teams unterschiedliche Themenschwerpunkte (Didaktik/Innovative Lehr- und Lernformate, Plattformlösungen, Nachhaltigkeit, E-Partizipation, u. a.).

Zum Call für unseren nächsten Durchgang der Digitalen Changemaker geht es hier - Deadline ist der 31. August!

Studierende als zentrale Akteure im Diskurs um Digitalisierung in der Hochschulbildung

Lernende werden in den aktuellen hochschulpolitischen Debatten und wissenschaftlichen Diskursen rund um die Chancen und Herausforderungen des digitalen Wandels oft noch zu wenig mit eingebunden. Auf diese Weise kommt ihnen zumeist nur die Rolle von passiven Teilnehmenden zu, für innovative Ideen und neue Perspektiven gibt es bisweilen weder die Offenheit des Prozesses, noch eine grundlegende Bereitschaft, von den letztendlichen Nutzer(inne)n her zu denken und zu handeln. Einige hochschulische und außerhochschulische Strukturen, Projekte und Initiativen zeigen jedoch deutschland- und europaweitweit, wie innovativ und aktiv, aber auch kritisch-konstruktiv Studierende Digitalisierungsprozesse auf verschiedenen Ebenen mitgestalten wollen und können – wenn sie denn die Möglichkeiten hierzu erhalten. 

Aus diesem Grund hat das Hochschulforum Digitalisierung die Initiative #DigitaleChangeMaker ins Leben gerufen und will Studierenden die Chance bieten, Hochschulbildung gemeinsam neu, kreativ und innovativ zu denken und Diskurse aktiv in einer spannenden Community von Expertinnen und Experten unterschiedlicher Hintergründe mitzugestalten.

 

Zukunfts-AG "Digitale Changemaker" als studentisches Kernteam im Hochschulforum Digitalisierung

Als zentraler Anker für diese Initiative hat sich im September 2018 die studentische Zukunfts-AG „Digitale Changemaker“ konstituiert. Dieses Kernteam von 12 studentischen Expertinnen und Experten aus ganz Deutschland möchte neue Möglichkeitsräume für engagierte junge Menschen schaffen, die Zukunft ihrer digital geprägten Lernwelten zu diskutieren und dabei eigene Wege zu finden, diese Zukunft aktiv mitzugestalten. Auf Einladung eines oder mehrerer ChangeMaker-Mitglieder kam die Zukunfts-AG zu bisher drei Treffen in den Universitätsstädten Berlin, München und Lüneburg zusammen. Eine bunte Mischung aus intensiven Workshops, Diskussionsrunden und Arbeitsgruppen zu den Schwerpunktt hemen der #DigitalenChangeMaker, aber auch spannende Besuche außerhalb der Uni-Mauern standen auf dem Programm. Für einen kurzen Überblick darüber, wie die bisherigen Treffen der ChangeMaker abliefen, lohnt sich ein Blick in die Blog-Beiträge: 

  • der Kick-Off der Zukunfts-AG fand im Oktober 2018 in Berlin statt. Lest hier Alexas Zusammenfassung über das erste Aufeinandertreffen!
  • das zweite Treffen führte die ChangeMaker nach München. Was es neben intensiver Gruppenarbeit, einer Traumreise und einer Stippvisite auf dem Study Smarter Hackathon noch zu entdecken gab, erfahrt ihr in Berenikes Bericht.
  • das dritte Treffen fand in Lüneburg statt, in das gleich mehrere Mitglieder der ChangeMaker einluden. Frederic fast das Wochenende hier zusammen.  
  • das vierte Treffen wird im Juli 2019 in Brüssel stattfinden.

Woran gerade gearbeitet wird 

Im Mittelpunkt der Arbeit der #DigitalenChangeMaker steht eine große Studierendenumfrage, die die Bedürfnisse der Studierenden an die digitale Lehre untersuchen soll. Ziel der Umfrage ist es, konkret herausfinden, wie ein studierendenzentriertes digital-gestütztes Studium ermöglicht werden kann. Daher soll einerseits erhoben werden, in welchen Bereichen Studierende bereits digitale Tools nutzen, und andererseits, welche der Tools von Hochschulen aktuell bereitgestellt werden, vor allem aber bereitgestellt werden sollen. Die Ergebnisse der Umfrage werden öffentlich zugänglich gemacht und sollen für Hochschulen als Empfehlungen hinsichtlich folgender Fragen dienen:

  1. In welchen Bereichen des Studiums nutzen Studierende welche digitalen Tools?
  2. Welche digitalen Tools sollten Hochschulen bereitstellen, um ihre Studierenden im Studium zu unterstützen?
  3. Wie können Partizipationsmöglichkeiten für Studierende geschaffen werden, um Digitalisierung mitzugestalten?

Um diese Ziele erreichen zu können, wird eine Teilnahme von möglichst vielen Studierenden beabsichtigt. Alle, die aktuell an einer deutschen Hochschule studieren, sind eingeladen, sich 15 Minuten Zeit für die Umfrage zu nehmen. So kann auch die Perspektive der Studierenden in der Diskussion zu Digitalisierung an Hochschulen einbezogen werden. Unter allen Teilnehmenden werden 20 Gutscheine à 50 EUR vom Ecobookstore verlost. Die Teilnahme ist nun hier möglich.

Wo sich eingemischt wurde 

Neben der Arbeit an ihren eigenen Projekten, kommentieren die ChangeMaker auch regelmäßig aktuelle digitale hochschulpolitische Entscheidungen und versuchen, eine studentische Perspektive in den hochschulpolitischen Diskursen fester zu verankern. Das Hochschulforum Digitalisierung vernetzt die Studierenden dafür mit Expert(inn)en aus Hochschulen, Politik, Start-ups und der Zivilgesellschaft, um aktiv und kollaborativ den digitalen Wandel in der Bildung mitzugestalten. Dabei sind sie nicht nur Ansprechpartner*innen, sondern schreiben auch selbst eigene Blogbeiträge. Eine Auswahl kann hier eingesehen werden: 

  • Während der Digitalpakt Schule in aller Munde war, ging Jan-Martin Wiarda in einem Blogpost bereits einen Schritt weiter und forderte einen Digitalpakt Hochschule. Was die HFD-Community von diesem Vorschlag hielt, erfahrt ihr in diesem Artikel, in dem auch die beiden ChangeMaker Jan und Fredric ihre Sicht der Dinge erläutern.
  • Dass Digitalisierung auch immer mit Nachhaltigkeit zusammengedacht werden muss, war für die ChangeMaker von Beginn an ein Herzensthema, das sie in ihre Arbeit integrierten. So machten sich drei der ChangeMaker -Henrika, Eva und Julian- auf den Weg zur "Bits und Bäume" und schilderten ihre Erlebnisse in einem Blogpost

 

Darüber hinaus können sich Studierende weiterhin über den "Call for Students" beim Hochschulforum Digitalisierung registrieren, um in unterschiedliche Aktivitäten des Hochschulforums Digitalisierung mit eingebunden zu werden.

#DigitaleChangeMaker – Gruppenfoto des studentischen Kernteams im Hochschulforum Digitalisierung

Mitglieder

Jan Baumann, Changemaker
Jan Baumann
Universität des Saarlandes
Alexa Böckel, Changemakerin
Alexa Böckel
Leuphana Universität Lüneburg
Frederic Denker, Changemaker
Frederic Denker
Zeppelin Universität Friedrichshafen
Philipp Gross, Changemaker
Philipp Gross
Technische Universität Braunschweig
Eva Kern, Changemakerin
Eva Kern
Hochschule Trier
Marcus Lamprecht, Changemaker
Marcus Lamprecht
Universität Duisburg-Essen
Julian Reimann, Changemaker
Julian Reimann
Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
Berenike Rensinghoff, Changemakerin
Berenike Rensinghoff
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Zaim Sari, Changemaker
Zaim Sari
Technische Universität München
Elisa Schopf, Changemakerin
Elisa Schopf
Leuphana Universität Lüneburg
Elisabeth Wächtler, Changemakerin
Elisabeth Wächtler
Humboldt-Universität zu Berlin
Henrika Meyer, Changemakerin
Henrika Meyer
Humbolt-Universität zu Berlin und SHK beim Hochschulforum Digitalisierung