Teaching is Touching the Future & e-Prüfungs-Symposium ePS 2016 Kompetenzorientiertes Lehren, Lernen und Prüfen

Gemeinsame internationale Tagung an der RWTH Aachen

Die RWTH Aachen richtet am 29. und 30. September 2016 die internationalen Tagungen „Teaching is Touching the Future“ und e-Prüfungs-Symposium (ePS) 2016 als gemeinsame Veranstaltung aus.

Durch diese Kooperation können in diesem Jahr in besonderer Weise Erfahrungen ausgetauscht,Kompetenzen gebündelt und Synergien sowohl genutzt als auch entwickelt werden. Werden Sie Teil des nachhaltigen Dialogs und profitieren Sie von der Erweiterung des Themenspektrums.

„Teaching is Touching the Future“ ist die vierte Tagung der Tagungsreihe, welche zuvor an der Ruhr-Universität Bochum (2011), an der Gutenberg-Universität Mainz (2012) und an der Universität Bremen (2014) stattgefunden hat. Ein Ziel von „Teaching is Touching the Future“ ist, einen internationalen Diskurs über die nachhaltige Integration mobiler Geräte in die Lehre und die Förderung der technik-affinen Generation, der „digital natives“, anzuregen, um von bereits bestehenden Erfahrungen zu profitieren. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Entwicklung von Konzepten für die strategische Ausrichtung von Hochschulen und das Setzen von Meilensteinen für die nächsten Schritte auf dem Weg zu einer exzellenten Lehre an der Hochschule unter Einbindung der digitalen Möglichkeiten.

Das e-Prüfungs-Symposium wurde 2014 erstmalig von der RWTH Aachen veranstaltet und in Paderborn 2015 fortgesetzt. Ziel des ePS 2016 ist es, die Weiterentwicklungen und bestehenden
Ideen rund um das elektronisch gestützte Prüfungswesen in den Blick zu nehmen und somit interessierten Einsteigern sowie erfahrenen Akteuren im Hochschulsektor eine jährlich wiederkehrende Austausch-, Diskussions- sowie Vernetzungsplattform zu bieten. Die Initiierung von Zukunftskonzepten und -perspektiven ist ebenso ein zentrales Anliegen der Veranstaltung, wie das Kennenlernen und Vorstellen von Praxisbeispielen in diesem Bereich.

Formate

  • Vortragsforen: In den Vortragsforen erhalten Sie einen Zeitslot für einen zehnminütigen Vortrag zu dem von Ihnen eingereichten Thema. Im Anschluss daran folgt eine kurze Diskussion.
  • Workshops: In Ihrem Workshop bearbeiten Sie in einem Zeitraum von 2-3 Stunden mit einer kleinen Gruppe von Teilnehmern unter Ihrer Moderation eine von Ihnen definierte Problemstellung.
  • Poster: Sie haben die Möglichkeit Ihre Inhalte auf einem Poster (Format DIN A0 hochkant) zu präsentieren. Die Kongressteilnehmer vergeben unter allen präsentierten Postern Preise in den Kategorien „Innovativstes Projekt" und „Bestes Poster-Design“.

Themenschwerpunkte

Teaching is Touching the Future

• POOCs – Personalised open online courses
• Digitalisierungsstrategien für Hochschulen
• Best Practice
• Anforderungen der Studierenden

ePS 2016

• Kompetenzorientiertes Prüfen
• Item-Management & Qualitätssicherung
• Prüfungsmanagement/Workflow/Rechtliches
• Mobile & innovative technische Lösungen

Beiträge

Alle Beiträge werden als Abstracts eingereicht. Bitte verwenden Sie dazu ausschließlich die auf den Webseiten bereitgestellt Vorlage.Die Auswahl der Beiträge erfolgt durch das Tagungskomitee der Tagung bei der Sie den Beitrag einreichen. Das Komitee entscheidet ebenfalls, in welcher Form der Beitrag eingebracht wird. Sie können bei der Einreichung Ihre Präferenz angeben. Die ausgewählten Beiträge werden als Poster, Workshops oder als Kurzvorträge in Vortragsforen berücksichtigt und im Tagungsband veröffentlicht.

Die Beiträge können ab sofort bis zum 06.06.2016 hier eingereicht werden.

Kontakt

Teaching is Touching the Future

Annalena Wernz M. Sc.
E-Mail: annalena.wernz@matha.rwth-aachen.de
Telefon: 0241/ 80 96596
Postadresse:
Lehrstuhl A für Mathematik
RWTH Aachen University
52056 Aachen

ePS 2016

Dipl.- Inform. Mazdak Karami
E-Mail: karami@medien.rwth-aachen.de
Telefon: 0241/ 80 98165
Postadresse:
Medien für die Lehre (MfL)
RWTH Aachen University
Kackertstr. 7
52072 Aachen

 

Do, 29.9.2016 (ganztägig)-Fr, 30.9.2016 (ganztägig)

RWTH Aachen