Bildungsräume 2017

Konferenz

Bild: [https://unsplash.com/photos/KBX9XHk266s Vladimir Kudinov]

"Bildungsräume 2017" - so nennen die Gesellschaft für Informatik und die Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) ihre gemeinsame Konferenz zu E-Learning und Bildungstechnologien. Gastgeber sind das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und die Technische Universität Chemnitz.

"Bildung findet in Räumen statt. Ob in virtuellen Räumen, in Hybridräumen oder in physischen Räumen. Ob in Schulen, Hochschulen, in Unternehmen, aber selbstverständlich auch in Städten und im ländlichen Raum.", so erläutert Prof. Dr. Christoph Igel, Leiter des Educational Technology Labs des DFKI, das Motto der Veranstaltung. Im Fokus stehen die Potenziale, Grenzen und Möglichkeiten von E-Learning in formalen, informellen und non-formalen Bildungsprozessen in der bestehenden und zukünftigen Vielfalt der Bildungsräume. Während die Gesellschaft für Informatik thematisch auf Beiträge zu Technologien, wie Natural User Interfaces oder Learning Analytics setzt, interessiert die GMW besonders die Betrachtung pädagogischer, psychologischer, soziologischer und organisatorischer Einflussfaktoren.

Die Veranstaltungsformate versprechen Abwechslung: von klassischen Vorträgen, Postersessions, EduCamp, Flipped Conference Talk zu Pecha Kucha und Knowledge Café ist alles dabei. Auf der Pre-Conference am 05.09. werden Workshops zu Audience Response Systems, OER-Strategien oder GameDesign-Elementen in der Lehre angeboten. Eingeladen sind Wissenschaftler(innen), Anwender(innen), Entwickler(innen) und das interessierte Fachkollegium. 

Di, 5.9.2017 (ganztägig)-Fr, 8.9.2017 (ganztägig)

Technische Universität Chemnitz
Straße der Nationen
09111 Chemnitz