Rückblick auf die HFD Winter School 2017

Das war die erste HFD Winter School!

Vom 4. bis zum 6. Dezember 2017 fand die erste Winter School des Hochschulforums Digitalisierung statt. 31 Teilnehmende aus der Lehre sowie aus Medien- und Didaktikzentren kamen zusammen, um Erfahrungen austauschen und von- und miteinander zu lernen, wie die Digitalisierung von Lehren und Lernen in ihrer Hochschule gestaltet und befördert werden kann.

Bei der Winter School gab es zwei Workshop-Tracks: Der Track Lehre richtete sich vornehmlich an Lehrende. In den Workshops lernten sie innovative Beispiele des Medieneinsatzes kennen und erarbeiten unterschiedliche Lehr- und Lernformate. Der Track Support richtete sich vornehmlich an Mitarbeiter(innen) von Medien- und Didaktikzentren. In den Workshops befassten sie sich damit, wie innovative digitale Lehre befördert werden kann.

Auf dieser Seite haben Sie die Gelegenheit, auf die drei Tage Anfang Dezember zurückzublicken. Die Workshops haben wir hier so dokumentiert, dass Sie diese in anderen Kontexten in ähnlicher Weise selbst durchführen können. Darüber hinaus finden Sie hier eine Zusammenstellung der Twitter-Highlights zur Veranstaltung sowie eine Foto-Galerie. Diese Seite wird nun laufend aktualisiert. Bald finden Sie hier auch das gemeinsam von allen Teilnehmenden und Workshopgeber(inne)n erstellte HFD Winter School E-Book!

Die HFD Winter School ist Teil des Netzwerks für die Hochschullehre. Weitere Informationen zum Netzwerk finden Sie hier.

Dokumentation der Workshops im Track Lehre

Blended Learning Ansätze für Forschungsorientiertes Lernen in der Hochschule

Im Workshop wurden die Projekte der Teilnehmenden gemeinsam in das Konzept der forschungsorientierten Lehre eingeordnet, neue technologiegestützte didaktische Ansätze erörtert und Strategien und Technologien entworfen, um diese umzusetzen.

Referenten

Prof. Dr. Sönke Knutzen, Vizepräsident für Lehre, Technische Universität Hamburg
J. Philipp Schmidt, Director of Learning Innovation, MIT Media Lab, Cambridge, USA

Workshop-Steckbrief (folgt)

Kreativer Einsatz von Audience Response Systemen

Der Workshop zeigte an praktischen Beispielen mit einem bunten Strauß an Systemen wie Pingo, Kahoot, Google Forms, Pigeonhole oder Plickers, wie einfach und wirkungsvoll das primäre Ziel des Einsatzes von ARS in beliebigen Veranstaltungsformaten erreicht werden kann: die Steigerung der Lernleistung durch die Interaktion zwischen Publikum und Vortragenden.

Referent

PD Dr. Malte Persike, Akademischer Rat und Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Digital Making und Student Engagement

Der Workshop führte ein in Strategien, wie Studierende im Rahmen praxisnahen und problemlösenden Lernens motiviert und aktiviert werden können, wie Lehrveranstaltungen gestaltet werden können und wie wir diese Ziele und Prozesse in Blended Learning Szenarien mit digitalen Tools fördern können.

Referent

Priv.-Doz. Dr. med. Sebastian Kuhn, MME, Universitätsmedizin, Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Kollaboratives Video der Teilnehmenden

Beteiligte Personen: Martina Mauch (Fachhochschule Potsdam), Katharina Mojescik (Ruhr-Universität Bochum), Chahira Nouira (Georg-August-Universität Göttingen), Klaus Quibeldey-Cirkel (Technische Hochschule Mittelhessen), Andreas Thor (Hochschule für Telekommunikation Leipzig) und Nina Wagenknecht (Georg-August-Universität Göttingen).

Dokumentation der Workshops im Track Support

Innovation durch Support? Welche Rahmenbedingungen braucht innovative Hochschullehre?

Supporteinrichtungen für die Digitalisierung an Hochschulen unterstützen und inspirieren Lehrende bei der Umsetzung von Online-Ergänzungen für die Lehre möglichst ganzheitlich in didaktischen, inhaltlichen und technischen Fragen. Welche Dienstleistungen werden dabei von den Lehrenden gewünscht? Was ist im Rahmen der vorhandenen Strukturen (Organisation, Ressourcen, Technik) möglich? Im Workshop wurden Möglichkeiten und Grenzen von Supporteinrichtungen im Spannungsfeld des Innovationsprozesses diskutiert.

Referentinnen

Claudia Schmidt, Institut für Lern-Innovation, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg
Birgit Stubner, Referat Didaktik und Medien, Hochschule Coburg

Lehrende motivieren und vernetzen

Im Rahmen des Workshops wurden Ansätze beleuchtet, wie Lehrende motiviert werden können, digitale Medien in ihren Lehrveranstaltungen einzusetzen. Zudem wurden Maßnahmen zur hochschulinternen und -übergreifenden Vernetzung von Lehrenden diskutiert bis hin zur Entwicklung einer entsprechenden Community.

Referent(inn)en

Claudia Bremer, Interdisziplinäres Kolleg Hochschuldidaktik, Goethe-Universität Frankfurt
Michael Folgmann, ProLehre | Medien und Didaktik, Technische Universität München

Vom Screencast bis zur Medienplattform

Welche Argumente sprechen für den Einsatz von Videos in der Hochschule? Wie können diese - mit möglichst geringem Aufwand - erzeugt werden und welche Rahmenbedingungen sind zu beachten? Nach einem Kurzinput zu niederschwelligen Möglichkeiten des Videoeinsatzes in der Lehre wurden diese Fragen im Workshop erörtert.

Referenten

Kevin Neu, Medienbildung, Technische Universität Braunschweig
Martin Kriszat, Medienkompetenzzentrum, Universität Hamburg

E-Book

Die Themen und Projekte der HFD Winter School werden in einem gemeinsamen E-Book festgehalten, welches wir Ende Januar auf dieser Seite veröffentlichen.

Bild: Tim Arterbury

Interviews

Während der HFD Winter School haben wir ein paar Interviews geführt, welche hier verfügbar sind.

Interview mit Dr. Deborah Schnabel

Dr. Deborah Schnabel ist promovierte Psychologin und Gründerin des Creative Learning Spaces, einer Lernumgebung, die digitale und interaktive Lernmethoden miteinander verbindet, um kreative Problemlösekompetenz zu entwickeln. Als Moderatorin der HFD Winter School 2017 begleitete sie unsere Teilnehmenden bei der (Weiter-)Entwicklung von innovativen, digitalen Lehrformaten an den jeweiligen Hochschulen. In unserem Interview spricht sie über Learning Spaces, die Gestaltung idealer Lernatmosphären an deutschen Hochschulen und wie offene Lernräume befördert werden können. Hier geht es zum Artikel des Interviews.

Interview mit Dr. Deborah Schnabel

Twitter Story

Unter dem Hashtag #hfd17 haben sich die Teilnehmenden während der Veranstaltung auch über Twitter ausgetauscht. Wir haben die Twitter-Highlights der HFD Winter School zu einer kleinen Geschichte zusammengefasst: Hier geht es zum Storify.

Unser Dank

Unser Dank gilt den Mitgliedern des Kernteams im Netzwerk für die Hochschullehre für die Zusammenarbeit bei der Konzeption und Durchführung der HFD Winter School.

  • PD Dr. Markus Deimann, Koordinator und MOOC-Maker oncampus, Fachhochschule Lübeck
  • Karoline von Köckritz, Koordination E-Learning Beratung, Center für Digitale Systeme (CeDiS), Freie Universität Berlin
  • PD Dr. Malte Persike, Akademischer Rat, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • Anne-Cathrin Vonarx, Wissenschaftliche Mitarbeiterin E-Learning NRW, Universität Duisburg-Essen

Save the date

Die HFD Summer School findet vom 25. bis 27. Juli 2018 statt. Weitere Informationen finden Sie bald auf unserer Website.

Eindrücke von der Veranstaltung

Fotos: Peter Himsel/Stifterverband