Tag 8: Future-Skills Tag (Fr, 28.09.18)

Foto: David Ausserhofer/Stifterverband Der 28. September stand ganz im Zeichen von Future Skills im Allgemeinen und Data Literacy im Besonderen. Mit "Future Skills" fördert und vernetzt der Stifterverband Lernende, Lehrende und Bildungseinrichtungen, um sie kompetent für die Gestaltung der Zukunft zu machen. Stifterverband und Heinz Nixdorf Stiftung luden am Future-Skills-Tag alle Interessierten zur finalen Auswahlrunde ihres Förderprogramms “Data Literacy Education” ein.

 

Eröffnung

Dr. Horst Nasko, stellv. Vorsitzender der Heinz Nixdorf Stiftung

Vorstellung und Befragung der Finalisten (Teil 1)

  • Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin: HTW Berlin Datathon, Prof. Dr. Birgit Müller, Prof. Dr. Katharina Simbeck, Prof. Dr. Jan Wirsam
  • Universität Regensburg: Data schafft² Wissen, Prof. Dr. Bernhard Weber, Prof. Dr. Bernd Ludwig, Prof. Ph.D. Rainer Spang
  • Universität Hildesheim: Data Science für Alle (DS4all), Prof. Dr. Jürgen Sander, Prof. Dr. Dr. Lars Schmidt-Thieme, Prof. Dr. Christof Wecker
  • Leuphana Universität Lüneburg: DATAx, Prof. Dr. Markus Reihlen, Prof. Dr. Burkhardt Funk, Dr. Steffi Hobuß

Vorstellung und Befragung der Finalisten (Teil 2)

  • Georg-August-Universität Göttingen: Daten Lesen Lernen, Prof. Dr. Norbert Lossau, Prof. Dr. Thomas Kneib, Jana Lasser
  • Johannes Gutenberg-Universität Mainz: Gutenberg Data #Health – From Literacy to Data Literacy, Prof. Dr. Stephan Jolie, Prof. Dr. Andreas Hildebrandt, Dr. Sebastian Kuhn
  • Hochschule Mannheim: Mannheimer Modell Data Literacy Education (MoDaL), Prof. Dr. Thomas Schüssler, Matthias Bandtel, Prof. Dr. Till Nagel
  • Ruhr-Universität Bochum: data. literacy @rub: sensibilisieren, ausprobieren, profilieren, Prof. Dr. Kornelia Freitag, Prof. Dr. Thomas Bauer

Poster-Session

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin: HTW Berlin Datathon

Universität Regensburg: Data schafft² Wissen

Universität Hildesheim: Data Science für Alle (DS4all)

Leuphana Universität Lüneburg: DATAx

Georg-August-Universität Göttingen: Daten Lesen Lernen

Johannes Gutenberg-Universität Mainz: Gutenberg Data #Health – From Literacy to Data Literacy

Hochschule Mannheim: Mannheimer Modell Data Literacy Education (MoDaL)

Ruhr-Universität Bochum: data. literacy @rub: sensibilisieren, ausprobieren, profilieren

 

Fishbowl

Analyse-Runde mit geladenen und weiteren Gästen aus dem Publikum

  • Dr. Jens Heidrich, Division Manager Process Management, Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE
  • Bettina Jorzik, Programmleiterin Lehre und akademischer Nachwuchs, Stifterverband
  • Moderation: Sebastian Horndasch, Programmmanager, Stifterverband

Keynote - Data Science for all (eng.)

Nach der Fishbowl-Runde und vor der Verkündung der zur Förderung ausgewählten drei Hochschulen, sprach Jurymitglied Prof. Dr. Cathryn Carson von ihren Erfahrungen im Programm Data 8 an der University of California in Berkeley.

Prof. Dr. Cathryn Carson, Professor of History and Faculty Lead, Data Science Education Program, Division of Data Sciences, University of California, Berkeley, USA

Verkündung der drei zur Förderung ausgewählten Hochschulen

Drei Hochschulen wurden mit jeweils bis zu 250.000 Euro gefördert. Alle staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen waren eingeladen, sich mit ihren Lehr- und Lernkonzepten zu bewerben. Insgesamt wurden 47 Konzepte eingereicht von 26 Universitäten, 20 Fachhochschulen und einer pädagogischen Hochschule. Die Jury mit Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft hat von acht Hochschulen, die eingeladen wurden ihre Anträge in der öffentlichen Auswahlsitzung in Berlin zu präsentieren, folgende drei Hochschulen zur Förderung ausgewählt:

  • Georg-August-Universität Göttingen
  • Leuphana Universität Lüneburg
  • Hochschule Mannheim 

Wir beglückwünschen die Gewinnenden und danken den fünf weiteren Teilnehmenden Hochschulen für ihre Beteiligung. 

 

Eindrücke von der Veranstaltung

Fotos: David Ausserhofer/Stifterverband