Virtuelle Ringvorlesung des HND BW

30.10.2018

Die virtuelle Ringvorlesung des Hochschulnetzwerk Digitalisierung der Lehre Baden-Württemberg geht in die zweite Runde. An fünf Terminen während des fortlaufenden Semesters sollen Lehrende motiviert werden, sich mit Lehrmanagementsystemen vertraut zu machen. Bereits am 30. Oktober findet das erste Webinar zum Thema "Bilder, Fotos und Clips: Offene Bildungsressourcen einsetzen" statt.

Die Themengruppe Qualifizierung und Kompetenzentwicklung des HND BW setzt ein Signal für die hochschulartenübergreifende Qualifizierung der Lehrenden aller Hochschulen Baden-Württembergs. Engagierte Kolleginnen und Kollegen aus verschiedenen Hochschulen stellen Szenarien, praktische Kniffe und konkrete Hinweise zur didaktischen Implementierung unterschiedlicher Werkzeuge imLehralltag vor. Gemeinsam mit den Teilnehmenden kann im Anschluss an die Vorträge über Vor- und Nachteile der Tools sowie deren Nutzen zur Ausgestaltung eines kompetenzorientierten Studiums diskutiert werden.

In der zweiten Virtuellen Ringvorlesung steht die individuelle Handlungsfähigkeit im Vordergrund. In jeweils einstündigen Präsentationen mit anschließender Diskussion erhalten Lehrpersonen Impulse zum Umgang mit offenen Bildungsressourcen, Möglichkeiten der digitalen Zusammenarbeit, der Nutzung von virtuellen Vorlesungsräumen, der Anreicherung der eigenen Lehre oder dem Einsatz von Videos.

Format

Die Webinare werden in loser Folge immer dienstags oder donnerstags zwischen 12:00 Uhr und 13:00 Uhr stattfinden. Kurze Impulsvorträge werden aufzeigen, wie sich Lernmanagementsysteme didaktisch sinnvoll und lernförderlich einsetzen lassen. In der anschließenden Diskussionsrunde können ausgewählte Aspekte vertieft und Parallelen zur eigenen Lehre gezogen werden.

Referentinnen und Referenten

Erfahrene Akteure aus den Hochschuldidaktik- und E-Learning Servicestellen sowie Lehrende aller Hochschularten Baden-Württembergs unterstützen das Projekt. Als Routiniers der jeweiligen Ansätze bringen sie nicht nur viel theoretisches Hintergrundwissen mit, sondern vor allem auch eine klare Perspektive auf das Lehren an Hochschulen.

Termine

  • 30.10.18 Bilder, Fotos und Clips: Offene Bildungsressourcen einsetzen mit Dr. Tatjana Spaeth, Universität Ulm
  • 22.11.18 Transfer analoger Lehr-Lernmethoden auf digitale Bildungsräume mit Prof. Dr. Verena Ketter, Hochschule Esslingen
  • 11.12.18 Kollaborative Lernszenarien: Beispiele aus Online-Seminaren mit Dr. Ellen Fetzer, HfWU Nürtingen-Geislingen
  • 10.01.19 Virtual Classroom: Anwendungsmodelle, Alternativen mit Prof. Dr. Gabriela Tullius, Hochschule Reutlingen
  • 05.02.19 Videos in der Lehre – Übersicht und Praxiserfahrungen mit Dr. Paul Kandzia, DHBW Lörrach

Flyer und weitere Informationen

Den Flyer zu der Webinar-Reihe finden Sie hier.

Die Teilnahme ist für Lehrende aus Baden-Württemberg kostenlos. Eine aktive Teilnahme kann im Rahmen didaktischer Qualifizierungsmaßnahmen (z. B. E-Learning-Basis-Zertifikats der DHBW), angerechnet werden. Bitte setzen Sie sich mit Ihren hochschuldidaktischen Einrichtungen in Verbindung, um die hochschulspezifischen Vorgaben zu erfahren. Weitere Informationen zu den Teilnahmebedignungen und der Online-Anmeldung finden Sie hier.