Studie zum Erwerb von Data Literacy in Schule und Lehrkräftebildung

12.6.2019

Data Literacy in der Schule: bisher noch ein Randthema, auch in der Lehrkräftebildung. In unserer aktuellen Studie untersuchen Andreas Grillenberger und Ralf Romeike, wie es bisher um die schulische Vermittlung von Datenkompetenzen steht und identitizieren Potenziale für deren verstärkte Förderung. Die vollständige Studie finden Sie hier. Und falls Sie sich weiter zu Data Literacy informieren möchten: Hier geht es zu unserem Dossier Data Literacy.Titelblatt der Studie: Konzepte zum Erwerb von Data Literacy SkillsJetzt lesen: Vorstudie Hochschulübergreifende Konzepte zum Erwerb von 21st Century Skills am Beispiel von Data Literacy

Nachdem das Thema Data Literacy im Kontext der Hochschulbildung immer mehr an Fahrt aufnimmt, bleibt die Schulbildung von diesem Diskurs weitgehend unberührt. Mit unserer aktuellen Studie "Hochschulübergreifende Konzepte zum Erwerb von 21st century skills am Beispiel von Data Literacy" möchten wir das ändern. Die Autoren haben vorhandene Ansätze identifziert und leiten Empfehlungen für die curriculare Verankerung von Datenkompetenzen in Lehrkräftebildung und Schulbildung sowie deren Förderung in Pilotprojekten ab. Wir haben für Sie sechs zentrale Erkentnisse zusammengefasst, die natürlich nur einen Bruchteil der Erkenntnisse der Studie darstellen:

  1. Es gibt viele Ansätze zur Förderung von Data-Literacy-Kompetenzen. Aber da sie sich meist noch in frühen Stadien befinden, gibt es noch keine belastbaren übertragbaren Erfahrungen. Außerdem gibt es nur wenige Ansätze, die speziell auf eine Kompetenzförderung bei Lehrkräften abzielen.
  2. Die vorhandenen Ansätze fokussieren oft nur kleine Teilbereiche von Data Literacy oder sehr weit gefasste übergreifende Digitalkompetenzen.
  3. Obwohl es in allen Bundesländern sind Zielsetzungen gibt, die zumindest implizit auf die Vermittlung von Datenkomptenzen abzielen, ist eine systematische Berücksichtigung weder in der Lehrkräftebildung noch in der Schulbildung erkennbar.
  4. Eine wichtige Basis für die Vermittlung stellen auch die beteiligten Fächer dar. Alle exemplarisch in der Studie untersuchten Fächer sind prinzipiell sinnvoll einbeziehbar um den Sinn und die Anwendung von Data Literacy zu verdeutlichen.
  5. Die an vielen Hochschulen aufgebauten Data-Science-Komptenzzentren, aber auch hochschulübergreifende Einrichtungen haben Erfahrungen und Komptenzen angereichert, die genutzt werden sollten.
  6. Organisationen der Lehrerbildung haben die Thematik bisher nur am Rand aufgegriffen, bieten aber ebenfalls ein hohes Potenzial für die Förderung solcher Komptenze, zumal der Bedarf oft bekannt ist. 

Die vollständige Studie finden Sie hier.