Springer Nature übernimmt Iversity

Hochschulforum Digitalisierung

Die 2011 gegründete E-Learning-Plattform iversity bietet MOOCs im Hochschul- und Weiterbildungsbereich an. 2016 musste das Start-up Insolvenz anmelden, wurde jedoch vom Verlag Georg von Holtzbrinck übernommen. Nun hat Springer Nature, das ebenfalls zur Holtzbrinck-Verlagsgruppe gehört, iversity komplett übernommen. 

Viele Online-Kurse auf der Plattform sind kostenlos zugänglich, jedoch macht iversity auch mit kostenpflichtigen MOOCs und Zertifikaten für die erbrachten Lernleistungen Umsatz. Zuletzt standen Weiterbildungsangebote für große Unternehmen im Fokus.

CEO Hannes Klöpper, der in der Vergangenheit als Themenexperte für das HFD aktiv war, konnte die hochgesteckten Wachstumsziele auf diese Art nicht erfüllen und sieht iversity besser bei einem größeren Konzern aufgehoben, der sich mehr Zeit lassen kann, die E-Learning-Produkte profitabel zu machen. Nun könnten mit Springer Nature neue Angebote entstehen, etwa Kombinationen aus Onlinekursen mit traditionellen Print-Materialien. Gegenüber der Gründerszene markiert Klöpper seinen Ausstieg aus Iversity, die Marke soll jedoch weiterhin erhalten bleiben.