NMC New Horizon Report 2017 Higher Education Edition

Hochschulforum Digitalisierung

Dieses Frühjahr erschien der NMC Horizon Report 2017 Higher Education Edition zum 14. Mal. Der Bericht beschreibt jedes Jahr aufstrebende Technologien und ihre voraussichtlichen Auswirkungen auf Lernen, Lehren und gestalterische Fragen im Bildungsbereich. Neu hinzugekommen sind in diesem Jahr die Technologien "Next-Generation Learning Management System (LMS)" und "Künstliche Intelligenz", sowie die Herausforderungen des "Achievement Gap" und des Fortschritts der digitalen Gerechtigkeit. NMC Horizon ReportDer aktuelle NMC Horizon Report ist erschienen.

  

Der Trendbericht ist das Ergebnis des NMC Horizon Project, in dem das New Media Consortium (NMC) und die EDUCAUSE Learning Initiative (ELI) zusammenarbeiten. Die Auswahl der Themen wurde von 78 Expert(inn)en aus 22 Ländern in einer dreimonatigen virtuellen Diskussion getroffen. Lehrende, Hochschulleiter(innen), Techniker(innen), Mitarbeitende von Unternehmen und andere wichtige Akteure tauschten sich über Trends, Herausforderungen und Technologien in ihrem Umfeld aus.

Trends, Herausforderungen und Technologien

Sechs Schlüsseltrends, sechs besondere Herausforderungen und sechs wichtige lehr-/ lerntechnologische Entwicklungen werden in den direkten Zusammenhang zu ihren höchstwahrscheinlichen Auswirkungen auf Planungsstrategien und Entscheidungen an Universitäten und Hochschulen gesetzt. Die Unterteilung erfolgt nach zeitlichen Prognosen als kurzfristige, mittelfristige oder langfristige Trends oder Technologieentwicklungen bzw. nach Schwierigkeit der Herausforderungen. Die Forschungsergebnisse sollen für Institutionen weltweit nützliche Entscheidungshilfen bei der Auswahl von Technologien für die Verbesserung, Unterstützung oder Erweiterung von Lehre, Lernen und Forschung im Hochschulbereich bieten. 

Neu: Rückblick und Icons   

Eine weitere Neuerung ist ein Rückblick auf die Themen der vergangenen sechs Jahre, in dem die überzeugendsten Trends, wichtigsten Herausforderungen und wirkungsvollsten Technologieentwicklungen im Jahresvergleich aufgezeigt werden. In der Einleitung werden außerdem sechs Meta-Kategorien und die dazugehörigen Icons vorgestellt, die einzelnen Themen zugeordnet sind und den Bezug untereinander offensichtlich machen. Die Kategorien sind "Wachsender Zugang und Komfort", "Innovation vorantreiben", "Authentisches Lernen unterstützen", "Nachweise beobachten und auswerten", "Verbesserung des Lehrerberufs" und "digitale Fertigkeiten verbreiten". Zu jedem Trend, jeder Herausforderung oder Technologie werden Projekte, Lösungen oder andere Praxisbeispiele vorgestellt, um Inspiration oder Vorbilder zu bieten. 

Künstliche Intelligenz und die Rolle der Lehrenden

FernglasAm Horizont sind viele Langzeittrends zu erkennen. Bild: [https://unsplash.com/photos/5081CW5tuz0 Peter Kasprzyk]

Langfristige Trends für den Einsatz von Lerntechnologien in der Hochschulbildung sind ein Fortschritt von Innovationskulturen und Ansätze zum Deep Learning. Beide Themen zeigen einen Schwerpunkt auf Lernumgebungen, die Kreativität und anwendungsbezogene Fertigkeiten anregen. Als tückische Probleme, die komplex und schwierig zu definieren und anzugehen sind, werden der Umgang mit veralteten Kenntnissen und ein Umdenken bei der Rolle der Lehrenden eingeschätzt. Für technologische und pädagogische Entdeckungen müssen Prozesse etabliert werden, die es Hochschulangehörigen ermöglichen, effizient Informationen zu filtern, deuten, organisieren und suchen. Die Verlagerung von Studierenden-zentriertem Lernen setzt voraus, dass Lehrende unterstützend handeln. Die wichtigsten langfristigen Entwicklungen im Bereich Lerntechnologien sind laut den Expert(inn)en Künstliche Intelligenz und Natural User Interfaces. Hier ist noch Forschung und Entwicklung nötig bis ein problemloser Einsatz in der Bildung möglich ist. Künstliche Intelligenz hat das Potential, online und personalisiertes Lernen und Forschungsprozesse so zu verbessern, dass eine intuitivere Interaktion mit Studierenden gelingen kann.

Der NMC Horizon-Report kann hier heruntergeladen werden.

Die deutsche Übersetzung des NMC Horizon-Reports kann hier gelesen werden.