Fellowprogramm Freies Wissen: Bis zum 4. August bewerben!

Hochschulforum Digitalisierung

Der Stifterverband betreibt gemeinsam mit Wikimedia und der VW-Stiftung das Fellowprogramm Freies Wissen. Jungwissenschaftler aller Fachdisziplinen, die mit Open Science-Methoden arbeiten oder arbeiten möchten, sind eingeladen, sich bis zum 4. August für das Programm zu bewerben. Die Förderung umfasst ein Stipendium über 5.000 Euro, ein intensives Mentoringprogramm sowie drei Workshops über die Laufzeit von acht Monaten. Insgesamt werden dieses Jahr 20 Personen gefördert.

Informationsvideo zum Fellow-Programm Freies Wissen auf Vimeo.

Das Fellow-Programm Freies Wissen geht in die zweite Runde. Nachdem im vergangenen Jahr zehn Personen gefördert wurden, sollen 2017/18 20 Personen von der Förderung profitieren können. Das Programm richtet sich an Doktoranden (m/w), Post-Docs (m/w) und Juniorprofessoren (m/w), die ihre Forschungsprozesse offen gestalten möchten. 

Das Programm ist darauf ausgerichtet, dass Bestandteile des wissenschaftlichen Prozesses wie beispielsweise Methoden, Forschungsdaten und Publikationen offen zugänglich und nachnutzbar gemacht werden. Auf diese Weise können der Öffentlichkeit, aber auch anderen Forschenden diese Daten und Informationen als Wissensallmende zur Verfügung gestellt werden. Die Idee einer offenen Wissenschaft und Forschung im Sinne von Open Science zu stärken, ist zentrales Anliegen des Programms: Transparenz, Reproduzierbarkeit und Vergleichbarkeit wissenschaftlichen Arbeitens sind dafür elementare Voraussetzungen.

Besonders soll der Austausch und die Vernetzung von Aktiven im Bereich Open Science gefördert werden, um damit die schrittweise Öffnung von Wissenschaft und Forschung weiter voranzutreiben. Dazu bietet das Programm die Möglichkeit, sich mit Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Fachdisziplinen zu vernetzen, die Einblicke in ihre freie Forschungspraxis bieten.

Weitere Informationen zu Programm und Bewerbung finden Sie hier.