Call for Proposals: Telekom EdTec Startup Award 2018

12.7.2018

Für den Telekom EdTec Startup Award 2018 werden die besten Ideen für Innovationen in Bildung und Wissenschaft gesucht. Vorschläge können bis 31. August eingereicht werden. Das Hochschulforum ist Partner und sitzt mit in der Jury!

Um innovativen Gründerinnen und Gründern aus dem Bildungsbereich zu mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen, vergeben das Institut für Bildungs- und Wissenschaftsmanagement Leipzig (IBWM) und die Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL) den Telekom EdTech Award. 

Der Name EdTec steht für Educational Technology und umfasst technologieorientierte Startups aus allen Bildungsbereichen inkl. Schule, Hochschule und berufliche Weiterbildung. Obwohl es erfolgreiche Beispiele wie etwa die ursprünglich für Vorlesungsaufzeichnungen in Leipzig gegründete Lecturio gibt, wurde in der "Welt" kürzlich beklagt, dass dieser Bereich in Deutschland unterrepräsentiert sei.

Dabei gibt es nicht unbedingt einen Mangel an Startups, sondern eher einen Mangel an Aufmerksamkeit. Diesem Mangel will der Telekom EdTec Startup Award mit gezielter Publicity über ein weitverzweigtes Netzwerk aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik entgegenwirken. Mit dem Award werden besonders innovative Startups ausgezeichnet, die durch intelligente Nutzung digitaler Technologien die Digitalisierung der Bildung und Wissenschaft vorantreiben.
Nach einer Vorrunde wird im Rahmen des Digital Academics Summit am 13. September der finale Pitch der besten Teilnehmer stattfinden, dem dann abends als Höhepunkt des Conference Dinners die Verleihung der Awards in Gold, Silber und Bronze folgt. Über die Platzierung der Teilnehmer entscheidet eine unabhängige Expertenjury unter Berücksichtigung des Publikumsvotums beim Final Pitch. In der Jury wird auch Antonia Dittmann vom Hochschulforum Digitalisierung vertreten sein.

Zur Bewerbung eingeladen sind Spin-Offs, Startups und Jungunternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit ihren innovativen Produkten, Dienstleistungen und Lösungen im Bereich Educational Technology. Mögliche Anwendungsbereiche umfassen Schule, Hochschule und individuelle/berufliche Weiterbildung. Im Call for Proposals wird erläutert, welche Angaben die Bewerbung enthalten soll. Die Bewerbungen können bis zum 31. August 2018 per E-Mail an den Initiator und Ansprechpartner Prof. Dr. Gunnar Auth (gunnar.auth@ibwm-leipzig.de) eingereicht werden.