Call for Papers: e-Prüfungs-Symposium 2017

Hochschulforum Digitalisierung

Am 19. und 20. September 2017 richtet das Zentrum für Multimedia in der Lehre (ZMML) an der Universität Bremen das vierte e-Prüfungs-Symposium aus. Veranstaltungspartner sind die RWTH Aachen und e-teaching.org. Als Austauschplattform zu allen Fragen des E-Assessments richtet sich das e-Prüfungs-Symposium an Service-Anbieter, Mediendidaktiker(innen) und Bildungswissenschaftler(innen) sowie an die Prüfungsverantwortlichen selber. Ab sofort ist die Registrierung zur Veranstaltung und die Einreichung von Beiträgen möglich. 

Die Themenschwerpunkte des e-Prüfungs-Symposiums sind:

  • Strategien, innovative Formate und Auswertungsmethoden zur Prüfung höherer Lernzielniveaus
  • Lösung fachspezifischer, prüfungsdidaktischer Herausforderungen
  • Forschungsergebnisse aus der Kompetenzdiagnostik
  • Konzepte, Ideen und erste Ergebnisse zu Zukunftstechnologien wie adaptive Prüfungen, mobile Assessment und Gamification
  • Constructive Alignment-Konzepte im E-Assessment

Mögliche Präsentationsformate sind:

  • Vortrag (20+5 Min.)
  • Flipped Conference Talk (insg. 25 Min.)
  • Workshop (75 bis 175 Min.)
  • Beitrag im Knowledge Café (20 Min.)
  • Themenpatenschaft „Fachspezifische Prüfungs- und Fragenkonstruktionen“

Bis einschließlich 19. Juni 2017 können Abstracts für Präsentationen auf der ePS2017 eingereicht werden. Den Call for Papers sowie weitere Informationen zur Tagung und die Möglichkeit zur Registrierung finden Sie auf der Website der Veranstaltung.