Call for HFD community working groups

20.8.2018

Das Hochschulforum Digitalisierung (HFD) unterstützt engagierte Netzwerkmitglieder, die sich in kleinen Teams mit einem selbstgewählten Thema befassen. Ziel ist, die Arbeitsergebnisse über das HFD sichtbar zu machen und der Community zu ermöglichen, daran Anteil zu nehmen. Sie möchten die Zukunft der Hochschulbildung aktiv mitgestalten? Interessierte können sich jetzt bewerben!

Hinweis: Die Bewerbungsfrist für community working groups ist abgelaufen.

Suche.Bild: [https://unsplash.com/photos/qYgDrCHV1B0 rawpixel]

Sie haben eine Fragestellung aus dem Bereich der Hochschulbildung im digitalen Zeitalter, mit der Sie sich in einem kleinen Team beschäftigen möchten? Sie möchten neue Lösungen erarbeiten und Ihren Peers zur Verfügung stellen? Sie möchten Good Practice Beispiele aufbereiten und haben dafür Kontakt zu Expert(inn)en im europäischen Ausland aufgenommen?

Das HFD unterstützt bis Ende 2018 drei Teams mit jeweils bis zu fünf Mitgliedern, die sich eigenverantwortlich mit selbstgewählten Fragestellungen beschäftigen und ihre Ergebnisse der HFD Community vorstellen möchten. In diesem Rahmen haben die community working groups auch die Möglichkeit, Expert(inn)en, Institutionen und/oder Technologie­unternehmen im europäischen Ausland zu besuchen, um von ihnen zu lernen und so gewonnene Erkenntnisse ins deutsche Hochschulsystem zu transferieren.

Ergebnisse können in unterschiedlichen Formaten präsentiert werden, z. B. in Form von Arbeits- oder Diskussionspapieren, Blogbeiträgen, Videos, Podcasts, Online-Events, Workshops oder Vorträgen bei Veranstaltungen des HFD.

Das HFD erstattet den Teams Reisekosten, die bis einschließlich Dezember 2018 anfallen. Unabhängig davon ist jedoch die Weiterarbeit in den Teams über diesen Zeitraum hinaus möglich, insbesondere im Hinblick auf die Bekanntmachung der Ergebnisse. Die Reisemittel können für Arbeitstreffen, Veranstaltungsbesuche, Reisen ins europäische Ausland oder Reisen von Expert(inn)en nach Deutschland eingesetzt werden.

Das HFD bietet den Teams eine inhaltliche Begleitung an und vernetzt sie mit relevanten Akteuren. Arbeitsergebnisse werden über das HFD sichtbar gemacht und sollen bei Veranstaltungen des HFD vorgestellt werden.

 

Bewerbung

Bewerbungen sind bis zum 16. September 2018 möglich. Die Auswahl der community working groups erfolgt spätestens bis zum 1. Oktober 2018.

Interessierte Netzwerkmitglieder können sich in Teams mit folgenden Unterlagen bewerben:

  • Vorhabenbeschreibung mit Erläuterungen zu den Vorkenntnissen zum Thema, der Fragestellung und Zielsetzung und dem geplanten Ablauf des Vorhabens (max. 3 Seiten)
  • Ausführungen zu möglichen Partnern und deren Rolle im Vorhaben (bspw. Expert(inn)en, die interviewt oder Institutionen, die besucht werden sollen)
  • eine konkrete Darstellung der geplanten Produkte sowie ihrer Verbreitung (z. B. Veröffentlichungen/Videos/Online-Events/Workshops)
  • Zeit- und Kostenplan: Kurzübersicht zu den geplanten Arbeitstreffen und Reisekosten

Idealerweise bestehen die Teams aus mehr als zwei Vertreter(inne)n unterschiedlicher Hochschulen. Sie sind noch nicht Mitglied im Netzwerk für die Hochschullehre? Hier können Sie sich registrieren.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung bis zum 16. September 2018 per E-Mail an Antonia Dittmann und Martin Rademacher.

Bei Rückfragen können Sie sich ebenfalls gerne an Antonia Dittmann und Martin Rademacher wenden.