Projektpartner

Das Hochschulforum Digitalisierung wurde vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, dem CHE Centrum für Hochschulentwicklung und der Hochschulrektorenkonferenz initiiert.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung tritt als Förderer des Hochschulforums auf.

 

Die Initiatoren:

 

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft ist eine Gemeinschaftsinitiative der Wirtschaft. 3.000 Unternehmen, Unternehmensverbände, Stiftungen und Privatpersonen sind in ihm zusammengeschlossen. Er tritt dafür ein, die deutsche Bildungs- und Forschungslandschaft nachhaltig zu verbessern. Dazu fördert er Hochschulen und Forschungsinstitute, unterstützt Talente, analysiert das Wissenschaftssystem und leitet daraus Empfehlungen für Politik und Wirtschaft ab.

 

 

Die Hochschulrektorenkonferenz ist der freiwillige Zusammenschluss der staatlichen und staatlich anerkannten Universitäten und Hochschulen in Deutschland. Sie hat derzeit 267 Mitgliedshochschulen. In ihnen sind mehr als 94 Prozent aller Studierenden in Deutschland immatrikuliert. Die HRK ist die Stimme der Hochschulen gegenüber Politik und Öffentlichkeit und das Forum für den gemeinsamen Meinungsbildungsprozess der Hochschulen.

 

 

Das CHE Centrum für Hochschulentwicklung wird von der Bertelsmann Stiftung und der Stiftung zur Förderung der Hochschulrektorenkonferenz getragen. Das CHE setzt sich für ein wandlungsfähiges Wissenschaftssystem ein, das unter sich verändernden Bedingungen allen, die an ihm mitwirken und von ihm profitieren wollen, optimale und differenzierte Entfaltungsmöglichkeiten bietet.

 

 

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Bildung in allen Abschnitten des Lebensverlaufs. Der Bereich Hochschule fällt zwar primär in die Zuständigkeit der Länder, jedoch leistet der Bund auch hier wichtige Beiträge. Darüber hinaus hat die Bundesregierung die Hightech-Strategie gestartet: Deutschland soll zum Vorreiter bei wissenschaftlich-technischen Lösungen für die Herausforderungen der Zukunft werden.